Stille - Retreats
Ein neues WIR
|
|
|
|
|
|
|
|
Vom nächsten Evolutionsschritt der Menschheit
Sie, unsere grandiosen Nachbarn, sind definitiv der nächste Schritt in der Evolution der Menschheit. Sie sind jener Morgen, an dem die Materie zerrieben und entzündet wird.
– Ramtha
Eine Ausbildung für ein planetarisches Erwachen in eine neue universelle Gemeinschaft, eine Community interstellarer Intelligenzen.
 
Der Aufbruch zu einem ganz neuen Wir beruht auf der zukünftigen intelligenten Kooperation und dem bewussten Austausch mit unseren interstellaren Brüdern und Schwestern. Wir stehen kurz davor, als universelle Mitspieler in einem größeren, umfassenderen Schöpfungsplan mitzuwirken. Diese neue Entfaltung des Lebens in unserer derzeitigen Evolution ist notwendig für ein Überleben des Planeten Erde und der Menschheit.
 
Es ist ein großes Geheimnis, dass die Welt im Begriff ist zu sterben. Können wir uns diese Tatsache deutlich eingestehen oder schauen wir verblendet davon weg? Die Abhängigkeit von der illusionären Welt, wie sie unser Geist hervor gebracht hat, ist so groß, dass die Welt auf einen Untergang zugeht, und dies im Moment wohl immer zügiger. Speziell die Abhängigkeiten ums Geld herum, lässt die Menschheit nicht aus den Fängen der Machtversuchung und deren Folgen der globalen Zerstörung.
 
Die Natur ist dem Menschen hinsichtlich seiner Evolution voraus, denn wir befinden uns in einer Zivilisation. Und Zivilisation ist ein Prozess der Lernerfahrung, zugleich aber das Gefährlichste, was uns menschlichen Wesen derzeit widerfährt. Wir leben schon lange nicht mehr in Harmonie mit der Erde. Darin verlieren wir unsere Lebenskraft, geraten aus dem Gleichgewicht, fallen aus dem Einklang heraus. Und aus diesem Bewusstseinsverlust heraus, der auf unseren Konditionierungen unserer Vergangenheit basiert, beuten wir uns gegenseitig, die Natur, sowie unseren wunderbaren Planeten Erde aus, dieses ursprünglich blaue Juwel. Das führt dazu, dass der gesamte lebendige Organismus Erde im Begriff ist zu sterben.

Aber nicht nur die Erde ist ein Organismus, auch die Milchstraße, unsere Galaxie, ist ein ganzheitlicher Organismus in einem noch größeren allumfassenden Universum, welches wiederum ein unendlich weiter allumspannender Organismus ist. Alle Galaxien stellen in den verschiedenen übergeordneten Universen einen grob- und feinstofflichen Organismus, einen speziellen Körper, dar.

 
 



Lasst uns annehmen, wir bekommen an irgendeiner Stelle unseres Körpers eine Wunde. Plötzlich richtet sich unsere ganze Aufmerksamkeit auf diese wunde Stelle. Wenn es schmerzt, geht also unser Bewusstsein zu dieser Stelle, um sich ihr zuzuwenden. Und im Universum, im Körper unserer Galaxie sind wir augenblicklich diese wunde Stelle – wir als der gesamte Geist der Menschheit. In seiner ganzen Verschmutzung des Ich, in seiner Abtrennung von seiner Natur und deren innewohnender Essenz.

Der Name Alien kommt aus dem englischen und heißt übersetzt – Bewahrer.

Unsere Nachbarn, unsere galaktischen Brüder und Schwestern dieser überwältigend intelligenten Spezies, die uns lieben, ergreifen seit langer Zeit Maßnahmen, um uns zu begleiten und zu unterstützen, gemäß unseres freien Willens. Selbstverständlich nicht so, wie wir uns dies mit unserem begrenzten, konditionierten Geist vorstellen mögen. Wir werden erst tiefer mit ihnen Berührung und Kontakt haben, wenn wir uns ihnen in einem Verständnis unserer und ihrer selbst nähern und verstehen, in welchem Kontext sie mit uns verbunden sind.

Derselbe Geist, dieselbe Absicht und die entsprechende Haltung, die sie in sich tragen, sind notwendig, um ihnen zu begegnen und gemeinsam eine neue Wirklichkeit hier auf der Erde zu erschaffen. Diese wird die Welt komplett revolutionieren. In der Einsicht in diese tieferen Zusammenhänge über die eigenen notwendig gewordenen Selbsterkenntnisprozesse wird deutlich, dass es keinen anderen Weg gibt aus dem ausweglosen Zustand, in dem sich unsere Welt befindet. Wir müssen uns erst tief nach innen in den innersten Herzraum wenden, um dort mit dieser intelligenten Spezies in einer Begegnung, die auf Wirklichkeit basiert, in ein inneres Eins-Sein zu treten. Danach wird es auch in der äußeren Welt möglich sein, ihnen angstfrei und gleichwertig im dreidimensionalen physischen Raum hier auf der Erde zu begegnen und damit einen Austausch auf einer energetischen, bezogenen, kommunikativen Ebene zu eröffnen.

Wie wir mit ihnen in diesen innersten Bewusstseinszustand treten können, in eine non-duale Verschmelzung hinein und welche geistigen Voraussetzungen, welche Absicht und welche innere Haltung in sich gefunden werden muss, damit eine Berührung und fruchtbare Begegnung mit ihnen möglich wird, werden wir in der Ausbildung untersuchen. Wir werden daran arbeiten, uns auf uns selbst und darin gleichermaßen auf sie einzulassen. Aus diesem Zustand innerster Verbundenheit, der auf Angstfreiheit und Selbstlosigkeit beruht, wird sich ein neues Wesen, ein neuer, ganzheitlich erwachter Mensch, heraus schälen.

Wir werden vielleicht erkennen, dass wir unsere außerirdischen Geschwisterwesen in der Menschheit bisher immer ausgeschlossen haben und dass wir sie, wenn wir uns im Zusammenhang mit ihnen als universelle Einheit begreifen wollen, auf allen Ebenen wieder einschließen müssen.

Wenn wir alle Konzepte und Projektionen unseren galaktischen Nachbarn gegenüber loslassen und ihnen als Gleiche unter Gleichen ebenbürtig begegnen, werden wir ein großartiges, nicht beschreibbares Zusammen-Sein feiern. Nur unsere innere ehrliche, wahrhaftige Haltung bestimmt diese Reise ins Unbekannte, denn sie beruht auf dem, was wir sind und nicht auf dem, was wir uns vorstellen. Wenn unser Geist makellos geworden ist und unsere Sehnsucht sich auf dem Miteinander-Teilen begründet, öffnet sich die Tür zu einem Aufbruch ins Unbekannte, eine Reise in ein unbegrenztes multidimensionales Bewusstsein, ins Unermessliche hinein, die auf einer Verschiebung unserer Wahrnehmungskräfte beruhen wird.

 

 

Hier den ganzen Text lesen...


Termine: ein neues Training zu "Ein ganz neues WIR" wird vom 05.04. - 07.04.2019 angeboten.


Ort: Raum Bodensee


Kosten: 260 Euro pro Wochenende


Leitung: Uta Wittig

Anmeldung: Sybille Böttle - seminarorga@web.de, Uta Wittig - seminare.utawittig@web.de

                        

Aufbruch zu einem ganz neuen WIR
|