Stille - Retreats
Die Liebe vergisst niemanden
|
|
|
|
|
|
|
|
Die Liebe vergisst niemanden
Du kannst nur ermutigt werden und
deinen Brüdern nach Hause helfen.
Du fühlst dich nicht müde, denn du hast Schwingen an den Füßen.
Du kannst nicht leidenschaftslos sein mit Feuer in deiner Seele.
Du verurteilst andere nicht, du hast ein liebendes Herz.
Du sprichst nur die Wahrheit,
denn der reine Geist ist deine Stimme.
Du kannst dich nicht fürchten, denn ich bin hier bei dir.
Und alles ist eins im Himmel.
Man hat sich an dich erinnert,
denn die Liebe vergisst niemanden.

Pursah
Neue offene Seminarreihe 


Nach dem gleichnahmigen Titel des Buches von Gary Renard, das auf den Inhalten des „ein Kurs in Wundern“ beruht und zur Zeit allgemein als ein Portal zur inneren Befreiung von persönlichen Anhaftungen mit deren Illusionen verstanden wird, werden wir uns auch in diesem Training vor allem mit der Liebe und ihren verschlungenen Wegen auseinandersetzen. Mit dem wirklichen Leben und all seinen aktuellen Lebensthemen. Unsere menschlichen Probleme scheinen mehr denn je die Auseinandersetzungen mit unserer Einsamkeit, dem Alleinstehen, Beziehungen und Partnerschaft und dem Leben in Gemeinschaft zu beruhen. 

Liebe z.B. in einer tiefen und längeren Beziehung zu erleben ist eine der wertvollsten und schönsten Erfahrungen. Doch sind wir in unserer Erziehung so tief konditioniert worden, dass wir vergessen haben, was Liebe ist und wie wir sie in unserem Leben wieder entfalten können. Liebe ist eine erworbene Eigenschaft des Herzens, die uns erst bewusst werden will. Die meisten von uns tragen tiefe Wunden in sich, welche unsere Bemühungen, Liebe zu kreieren und lebendig zu halten, normalerweise sabotieren können. Wir erschaffen die Grundlage für Liebe, indem wir lernen, diese Wunden in uns zu verstehen, sie anzunehmen und zu transformieren. 

Das gelingt normalerweise durch verschiedene transformatorische Prozesse, die wir über einen Dekonditionierungsweg, z.B. über Aufstellungsarbeiten erlangen können. Die damit verbundenen Einsichten führen in die Entfaltung des gemeinsamen Herzen. Es ist mit unserer Intuition, Inspirationen, Meditation und einer neuen Co-Kreation verknüpft. Im gemeinsamen weit vernetzten Feld der kollektiven Herzintelligenz kann es dem einzelnen Menschen gelingen aus einem wirklichem Bezogensein heraus in Kooperation mit allem Lebendigen zu treten und dieses Verbundensein liebevoll in der Welt auszudrücken.


 

Aus diesem in uns gefundenen Zustand des Einsseins - können wir eine neue Kultur auf unserer Erde, auf Pachamama erschaffen.Dazu braucht es unter anderem auch eine achtsame aktive Hinwendung zu unseren Mitmenschen, zu einem anderen Wir-selbst, durch das sich eine Wahrnehmung auf die Welt, auf eine Morgendämmerung innerhalb des menschlichen Bewusstseins eröffnet. Auch wenn sie zur Zeit noch kaum wahrnehmbar ist, formt sie sich doch in der Stille der Herzen vieler Menschen und findet im Augenblick hier wie dort ihren zarten Ausdruck. Tief in unseren Herzen haben wir die Gewissheit, dass eine schönere und freudvollere Welt möglich ist.

Der amerikanische Kulturphilosoph und Menschenrechtsaktivist Charles Eisenstein hat für diese Veränderung ein feines Gespür entwickelt und zeigt mit seiner Arbeit, wohin die Menschheit sich im Moment zu drehen beginnt. Es ist in Richtung der einen Welt, in dem das kollektive Bewusstsein der Menschheit in der Einheit von allem Was Ist, zusammenfällt. Mit diesen von ihm erarbeiteten Themen werden wir u.a. auseinandersetzen.

Aber damit hängt auch mit die Gemeinwohlökonomie, das Geldtabu, die Transformation der Sexualität und des Eigenwillens- und damit die letztendliche Ablösung des Bewusstseins aus dem Mainstream zusammen. Die Auflösung des Bewusstseinstabu, wie auch die Auseinandersetzung mit dem Inzesttabu ist unabdingbar für die Freiheit der Seele, die mit einer sich ausdehnenden Wahrnehmung verknüpft ist, sobald alle unbewussten Räume des Unterbewusstseins durchdrungen worden sind und im stillen essentiellen Geist ein zeitweises Ankommen erreicht ist.

Wir entdecken dann unsere Essenz neu – unsere natürliche Lebendigkeit, Freude, Liebesfähigkeit und Stille.



Termine: 

24.11. - 26.11.2017   

06.04. - 08.04.2018   

26.10. - 28.10.2018


Ort: Informationen auf Anfrage


Kosten:  240€ (zuzüglich 30 Euro Materialkosten, sowie Übernachtung und Verpflegung)


Leitung/Anmeldung: Uta Wittig -   email: seminare@stille-retreats.de