Habt Ihr Euch schon einmal mit dem Träumen auseinander gesetzt? Mit dem wirklichen Träumen ?

Bei dem wir des Nachts vom Einen Geist, vom Spirit selbst, geführt und angeleitet werden, wie wir hier auf der Erde einen neuen, nie dagewesenen, „undenkbaren“ Traum in die Menschheit säen dürfen?

Träumen ist eine besondere Kunst, die sehr viel Disziplin benötigt, sehr viel Energie, die durch makelloses Stillhalten in unseren Sitzungen, im reaktionslosen Sein mit den abgewehrten Gefühlen, dem Freisetzen ihrer Bewusstseinsinhalte und deren Integration im Leben, gewonnen wird. Die Kunst des Träumens ist die höchste und letzte spirituelle Stufe des Menschen, um die Absichten des Einen Geistes, des ‚Anderen‘ in tieferen Dimensionen zu erfahren, und diese dann ganz bewusst auf der Erde schöpferisch umzusetzen.

Was ist wahres Träumen, was ist Wirklichkeit? Ist es nicht ein gemeinsames Herzfeld von Verbundenheit, von wirklichem bezogen Seins, von Innigkeit zwischen uns, der Traumgruppe, die zugleich in einer Herzgruppe verschmolzen ist? Einer Gruppe von mitfühlenden Gruppenmitgliedern, welche das menschliche Feld im äußeren Alltag und durch die gemeinsame Materialisation der Traumaufgabe des Spirits, insbesondere durch ein unsichtbares Band nährt? Und ist diese nächtliche
Begegnung aller Mitglieder der Studiengruppe auf der Traumebene an einem auserwählten Ort vielleicht viel wirklicher als alle Anstrengungen unserer Persönlichkeit in der menschlich produzierten Realität des dreidimensionalen geführten Lebens?
Wenn du im Schlaf träumst, dann empfindest du alles, was sich im Traum abspielt, als Realität, obwohl du beim Erwachen erkennst, das es ein Irrtum war. Wenn du allerdings aus dieser bekannten, vom Ego-Geist geschaffenen Realität, dem normalem Leben erwachst und in die Traumwirklichkeit des nächtlichen Mysteriums wechselst, dann erkennst Du ebenfalls deine durch Konditionierung erschaffene und enge dreidimensionale Realität und erfährst dich im bewusstem Traumkörper absolut ganz in der Wirklichkeit des All-Geistes oder des absoluten Bewusstseins.

Im Alleinstehen und dem eigenverantwortlichem Handeln der einzelnen Teilnehmer/Innen begründet sich die neue Herzgruppe, die Herzgemeinschaft, die den ganz, ganz neuen Traum hervorbringen wird. Jede/er steht allein für sich und ist für sich selbst verantwortlich unterwegs. Er oder sie ist mit jeder/jedem grundsätzlich über die Herzebene verbunden und doch hat jede/er gelernt oder lernt es gegenwärtig bereitwillig, sein Alleinsein für das Gemeinsame aufzugeben, es ganz herzuschenken. Daher wird es kein Selbst und deshalb keine Konflikte und Probleme innerhalb dieser Herzgruppe geben (zugegebenermaßen könnte sich bei einigen dieser befreite Zustand auch erst nach einigen Jahren der Traumübungen und längerer Dekonditionierungsarbeit einstellen).

Nur wenn wir lernen uns ganz zu verschenken, nimmt uns das ‚Andere‘, führt uns der Spirit mit anderen erleuchteten Intelligenzen in der Traumwirklichkeit zusammen und diese werden uns zu unterrichten wissen über größere universelle Zusammenhänge und uns helfen, eine höhere Absicht, einen neuen überlebensfähigen Samen in die Menschheit zu legen.
„In gewisser Weise lebt der Tod ständig in uns. Er ist das Gefühl, dass da ist, wenn wir vollkommen still sind. Oder vielmehr, wenn wir aufhören, uns gegen ihn zu wehren, drückt er unser Ich weg und hält alles in uns an. Und danach beginnt etwas zu fliegen. Etwas ganz anderes beginnt. Eine Traumwelt. Aber zuerst muss man der Welt absterben, muss man das Gefühl, gegen das wir unser Leben lang kämpfen, nehmen: nämlich tot zu sein. Etwas anderes übernimmt darin die Führung. Das, wie wir als Leben gemeinhin verstehen, hört auf.“ (Buchauszug: ‚Cecilias Garten‘ von Paul Nicolet)

Jesus bezeichnete diesen Zustand, in welchem wir uns in der Traumwelt bewegen- bzw. fliegen können als die Entfaltung des Aufstiegskörpers, heutzutage sehen und benennen wir ihn einfach als die befreite Wahrnehmung des Energiekörpers.

Organisatorisches:
Für diese Traumstudienprojektgruppe nehme ich im ersten Jahr nur 10 Teilnehmer/Innen, die sich für ein Jahr bereit erklären, sich ganz auf das energetische verbunden Sein und das Mysterium mit der Herzgruppe einzulassen. Wir werden uns dreimal im Jahr treffen und uns zusätzlich eine Woche an einem schönen Herzgruppenplatz verbringen, der von der Gruppe zusammen bestimmt werden sollte. Dort werden wir uns mit den Gesetzmäßigkeiten des Träumens auseinandersetzen und uns mit den oben erwähnten Themen beschäftigen.

 
                            
Neubeginn:  13.08. - 14.08.16
                  
Beginn:   18 Uhr
 
Seminarort:  Raum Bodensee/Überlingen
 
Kosten:  150,- € Seminargebühr, zzgl. Unterkunft & Verpflegung
 
Anmeldung:    seminare@stille-retreats.de oder 0721 - 32 941 84
 
 
 
|
|
Stille - Retreats
Die Kunst des Träumens
Die Kunst des Träumens
 
Eine Einladung zum
Traumgruppenstudienprojekt
 
Der Flyer dazu: Die Kunst des Träumens
|
|
|
|
|
|